Beratungsstellen

Einige Beratungsstellen beantworten allgemeine Fragen, andere sind spezialisiert auf bestimmte Themen oder Lebensbereiche. Das Angebot ist je nach Wohnregion unterschiedlich. In der Regel ist eine erste Beratung kostenlos, oft auch weitere Beratungen. Verschiedene Stellen bieten auch Beratungen in Fremdsprachen an.

Allgemeine Beratungsstellen

Die Fachstelle für die Beratung und Integration von Ausländerinnen und Ausländern (FABIA) in Luzern ist eine zentrale Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten. Die Mitarbeitenden beantworten allgemeine Fragen rund um den Alltag in der Schweiz und helfen, spezialisierte Beratungsstellen zu finden. Ausserdem beraten sie Personen bei der Suche nach geeigneten Deutschkursen und Integrationsangeboten. Nach Vereinbarung sind Beratungen (am Telefon oder persönlich) in verschiedenen Sprachen möglich. Man kann auch spontan vorbeigehen, erste Informationen abholen und wenn nötig einen Termin vereinbaren. Die Auskünfte und die Beratungen sind kostenlos.
Daneben gibt es allgemeine Beratungsstellen, die Beratungen in einer bestimmten Fremdsprache anbieten oder für eine bestimmte Wohnregion zuständig sind. Bei der Wohngemeinde oder der FABIA kann man sich nach solchen Beratungsstellen erkundigen. Zusätzlich sind auch Migrantenvereine ein guter Ort, um erste Informationen in der eigenen Sprache zu erhalten.

FABIA / Kontakt und Standort

Gemeindeverwaltung/Stadtverwaltung

In vielen Situationen ist die Verwaltung des eigenen Wohnorts (Gemeindeverwaltung / Stadtverwaltung) eine gute erste Anlaufstelle. Die Mitarbeitenden können Fragen oft direkt beantworten oder sonst eine geeignete Beratungsstelle empfehlen. Alle Gemeinden im Kanton Luzern haben eine eigene Internetseite. Dort findet man Kontaktdaten, Öffnungszeiten und weitere Informationen, teilweise auch Listen mit Beratungs- und Integrationsangeboten in der Region.

Gemeindeverwaltungen / Gemeindeverzeichnis mit allen Kontakten 

Spezialisierte Beratungsstellen

Im Kanton Luzern gibt es ein breites Angebot an Beratungsstellen, die sich auf ein bestimmtes Thema oder einen bestimmten Lebensbereich spezialisiert haben. Dazu gehören zum Beispiel: Alter, Arbeit, Aufenthalt, Bildung, Ehe/Scheidung, Erziehung, Familie, Finanzen (Schulden/Budget), Gesundheit, häusliche Gewalt, Integration, psychische Probleme, Säuglingspflege, Schwangerschaft, Sexualität, Sucht, soziale Fragen. Das Angebot ist je nach Wohnregion unterschiedlich. Wenn in einer Region ein Angebot nicht vorhanden ist, gibt es meistens eine zentrale Beratungsstelle in Luzern. Erste Beratungen sind in der Regel kostenlos. Die Kontaktdaten von einigen Beratungsstellen sind in den einzelnen Themenbereichen auf gruezi.lu.ch aufgeführt. Man kann sich auch an die Fachstelle für die Beratung und Integration von Ausländerinnen und Ausländern (FABIA) oder die Wohngemeinde wenden und nach geeigneten Beratungsstellen fragen.
Wer noch nicht gut Deutsch spricht, sollte sich vor dem Besuch der Beratungsstelle über Übersetzungsmöglichkeiten informieren. Es kann sein, dass Beratungen in anderen Sprachen angeboten werden, dass die Beratungsstelle eine Übersetzerin oder einen Übersetzer organisiert oder dass man gebeten wird, selber jemanden mitzubringen.

Unentgeltliche Rechtsberatung

Im Kanton Luzern bietet das Gericht zum Miet- und Pachtrecht sowie zum Arbeitsrecht eine unentgeltliche Kurzberatung an. Daneben bieten noch andere Stellen wie der Luzerner Anwaltsverband oder der Luzerner Gewerkschaftsbund zu verschiedenen Themenbereichen eine kostenlose Kurzberatung an. Informationen, um die Rechtsauskunft in Anspruch zu nehmen, findet man auf den jeweiligen Websites.

Rassistische Diskriminierung

Im Auftrag des Kantons Luzern führt die Fachstelle für die Beratung und Integration von Ausländerinnen und Ausländer (FABIA) eine unabhängige Beratungsstelle für Opfer von rassistischer Diskriminierung. Die Beratung ist vertraulich und für Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Luzern kostenlos. Es sind sowohl persönliche Gespräche wie auch Beratungen per Telefon möglich.